Globalkultur
Gesellschaft für Kulturelle Bildung
Stand: 11. Juni 2021

Neu:

  • Das dergi-Archiv ist nun online...Dank der Förderung des RVR Interkultur Ruhr haben wir damit den ersten Schritt auf das KulturArchiv-Ruhr gemacht. Das dergi-Archiv ist gefördert mit Mitteln des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen durch Interkultur Ruhr, Regionalverband Ruhr.
  • Sie können im Schaubild unserer Arbeitsfelder einzelne Bereiche für weiterführende Informationen anklicken!
  • Unsere Videos im Überblick...

Über uns

Wir sind ein Team von Menschen, die aus dem Kultur- und Sozialarbeitsbereich kommen und sich zusammengefunden haben, um ihre Erfahrungen, Globalkultur Gesellschaft für kulturelle Bildung Ansichten und Theorien der kulturellen Bildung zu widmen und für eine neue kulturelle Praxis in Gesellschaft, Verwaltung, Politik und sozialer Arbeit einzutreten.
Wir sind sowohl beratend als auch operativ tätig.

Die Globalkultur engagiert sich für eine kulturelle Vielfalt in der Einheit einer gesellschaftlichen demokratischen Praxis und der Gleichberechtigung unabhängig von Herkunft, Religion, Gender und Weltanschauung. Sie tritt für eine offene Gesellschaft mit Mitteln kultureller Bildung und sozialpädagogischer Stärkung theoretisch wie praktisch ein. Kulturelles und gesellschaftliches Selfempowerment aller Menschen ist unsere Hauptintention

Der Zweck der Gesellschaft in Kürze:

Theatersitze
  1. Veranstaltungen zur kulturellen Bildung (Symposien, Workshops, Podiumsdiskussionen, Kulturveranstaltungen)
  2. kulturelle Bildung von Jugendlichen, jungen Erwachsenen zur Förderung von Kulturkompetenz, Toleranz und Vielfalt
  3. Begegnungen im Rahmen künstlerischer Praxis zwischen diversen Kulturzugehörigkeiten und Generationen
  4. Bildung und Koordination von Netzwerken zur Förderung kultureller Diversität in unserer föderalen und pluralistischen Gesellschaft
  5. Interkulturelle Mediation, Beratung, Coaching, Biografiearbeit, Lebensarchiv
  6. Theater-, Literatur- und Medienarbeit

Arbeitsfelder

Kulturpolitisches Labor: Kultur der Zukunft und Zukunft der Kultur

Ob Vielfalt oder Hochkultur, ob Engagement oder Soziokultur, ob Bildung oder Transformation, Kulturinfarkt oder Subventionsgerechtigkeit, freie Kultur oder Struktur - ab 2021 beschäftigen wir uns in unserem Labor Globalkultur auf verschiedenen Kanälen und Medien in Gesprächen mit Experten und Interessierten mit der Facettenvielfalt der kulturellen und kulturpolitischen Diskurse
Zeiten, in denen Veranstaltungen ausfallen, erfordern ausgefallene Ideen!


Globalkultur-Interview mit Thomas Kufen




KulturAkademie-Ruhr: OpenPlace Symposium
20. August 2020 14.00 bis 17.00 Uhr im Katakomben-Theater
:




Das Team

Funda Çýnar
Geschäftsführerin: Funda Çýnar 1975 geboren in Goslar im Harz, seit 2003 in Duisburg. Modedesignerin und Schnittdirectrice, Ausbilderin, Elternbegleiterin (AGEF)
2009-2017 tätig in der Familienbildung Duisburg, (RAA) Kommunales Integrationszentrum, Duis-burger Elternschule in unterschiedlichen Projekten der Familienbildung. 2017-2019 hauptamtlich pä-dagogische Mitarbeiterin Bundesprojekte "Eltern-begleiter - Elternchance ist Kinderchance" beim DRK Familienbildungswerk Duisburg, Erwach-senenbildung, sozialpädagogische Schulprojekte in Zusammenarbeit mit Theater und Kulturinstitutionen.
Aufgabenbereiche in der Globalkultur:
Geschäftsführung, Kultur und Schule, Familenbildung, Eltern stärken, Dialog Workshops, Gewaltfreie Kommunikation


Gökçe Yeþilyurt
Gökçe Yeþilyurt Geboren 1973 an der Schwarzmeerküste. 1994-1999 Studium der Architektur in Florenz.
Tätigkeit als Architektin in diversen Büros in Köln.
2012-2014 Projektleiterin in Istanbul.
Seit Ende 2014 wieder in Duisburg und seit 2015 tätig bei der AWO Familienbildung als Pro-jektmitarbeiterin danach Fachbereichsleiterin für Erwachsenenbildung und zuletzt bei der AWO Integration als Bereichsleiterin für Migrations-fachdienste.
Aufgabenbereiche in der Globalkultur:
Netzwerke, Projekt- und Eventmanagement, Inter-kulturmanagement, Fachbereichsleitung für Sport, Sprache und Kultur.


Uri Bülbül
Kulturphilosoph, Literat und Theater- und Videomacher: 1996 Gründung des Schreibhauses für kreatives Schreiben und literarische Poetikkonzepte des kollaborativen Schreibens und Selfempowerment der Autorinnen und Autoren; diverse Publikationen u.a. KULTURPROGRAMM - Zeitung für freie Kultur, aktuell interaktive Romanprojekte: SOKRATES - der kafkASKe Fortsetzungsroman und DAS HARDENBERG-PROJEKT. Ein Fortsetzungsroman über die Freie Kulturszene im Ruhrgebiet. 2006 - 2013 Textzentrum-Essen und ab 2010 Sprecher und Hausphilosoph des Katakomben-Theaters Essen.
Uri Bülbül Aufgabenbereiche in der Globalkultur: Konzeptassistenz der Geschäftsführung, Kulturphilosophie und kulturelle Bildung, Öffentlichkeitsarbeit.
Foto: Fotoraupe, Charlotte Werndt
::: Globalkultur.org Kulturarbeit & Kulturelle Bildung - Aakerfährstraße 23 | 47058 Duisburg | Geschäftsführung: Funda Çýnar | Verantwortlich für die Seiten im Sinne des Medienrechts: Uri Bülbül
Wir verwenden keine Cookies und sammeln keinerlei Daten über die Besuche auf unseren Seiten
Kontaktaufnahme mit uns ausschließlich per Mail
Für die Inhalte extern verlinkter Seiten sind die jeweiligen Betreiber verantwortlich.  :::

Top